• Die Domänen der Familie Rouvinez

    24 Weingüter von Leuk bis Martigny, die mit grösster Sorgfalt mit den besten Rebsorten angebaut werden.

Die Domänen

« Ich kenne auf dieser Welt nichts ernsteres als den Weinbau » Voltaire

Die optimale Ausrichtung auf die typischen Eigenarten der verschiedenen Terroirs gehört mit Sicherheit zu den Haupttrümpfen des Unternehmens. Die konsequente Suche nach der perfekten Übereinstimmung zwischen Rebsorte und dem jeweiligen Erdboden hat umfassende Investitionen erfordert. Im Endeffekt wurden die 86 Hektaren Weinbergfläche, die sich im Besitz des Unternehmens befinden, vollständig neu bepflanzt, um jeweils diejenige Rebsorte anzusiedeln, die am besten für ein gegebenes Terroir geeignet ist.

Stets danach bestrebt, dass alle Arbeiten im grösstmöglichen Einklang mit der Umwelt sind, bearbeitet Domaines Rouvinez seine Rebgüter entweder nach den Richtlinien der integrierten Produktion oder des Bio-Landbaus.

Die Weinbereitung beginnt bereits im Rebberg. Domaines Rouvinez setzt grossen Wert auf gesundes und gut ausgereiftes Traubengut. Im Weinkeller soll sich der Wein so naturnah wie möglich entwickeln, unter Berücksichtigung der Eigenschaften des jeweiligen Terroirs und der klimatischen Bedingungen des Jahres. Alle Weissweine werden auf der feinen Hefe ausgebaut, damit sie möglichst viel Frucht und Frische bewahren. Im Weinkeller kommt die alte Technik des regelmässigen Aufrührens des Hefesatzes zum Einsatz, um eine allzu rasche Evolution des Weines zu verhindern und die Ausbildung der charakteristischen Aromen der jeweiligen Rebsorte zu fördern.

«Terroir» und «Charakter»: So könnte man mit zwei Worten die Weine von Domaines Rouvinez charakterisieren

1

Chateau Lichten

2

Noble-Contrée

3

Prafalcon

4

Colline de Géronde

5

Crêta Plan

6

Ollon

7

Tyné

8

Ravanay

9

Clos de Montibeux

10

Ardevaz

11

La Leyraz

12

Les Seilles

Von Leuk bis Siders

Château Lichten

Lage: in Hanglagen bei Leuk
Fläche: 26 Hektaren, davon 10 Hektaren Rebfläche
Rebsorten: Cornalin, Petite Arvine, Humagne Rouge, Syrah
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Dieses Weingut erstreckt sich auf Terrassen mit starker Neigung inmitten kleiner Kiefern- und Eichenwälder. Der Boden ist leicht und sandig.

Château Lichten
Noble-Contrée

Noble-Contrée

Lage: in Hanglagen zwischen Siders und Crans-Montana
Fläche: 2,2 Hektaren
Rebsorte: Sauvignon Blanc
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Das Rebgut von Noble-Contrée bietet einen unvergleichlichen Blick auf die Walliser Alpenkette. Der Boden ist stark kalkhaltig und eignet sich perfekt für den Sauvignon Blanc.

Prafalcon

Lage: Siders
Fläche: 2 Hektaren
Rebsorte: Marsanne (Ermitage)
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Dieses Weingut profitiert dank seiner Lage von einer optimalen Besonnung. Die Böden sind steinig und warm.

Prafalcon
Colline de Géronde

Colline de Géronde

Lage: Siders
Fläche: 8 Hektaren, davon 2,5 Hektaren Rebfläche
Rebsorte: Pinot Noir
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Dies ist das älteste Rebgut der Familie Rouvinez. Es handelt sich um einen Moränenhügel mit steinigem und filtrierendem Boden. Die Wurzeln der Rebstöcke können bis in eine Tiefe von zehn Metern vorstossen. Mitten im Weinberg liegt der historische Weinkeller der Familie, wo die Weine von Domaines Rouvinez degustiert werden können.

Crêta Plan

Lage: Siders
Fläche: 4 Hektaren
Rebsorte: Syrah
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Dieses Rebgut, dessen felsiger Boden mit Schwemm- und Moränenmaterial angereichert ist, erstreckt sich auf einem der Hügel, die sich mitten im Rhonetal erheben.

Crêta Plan

Von Chermignon bis St-Léonard

Ollon

Ollon

Lage: Chermignon
Fläche:
0,7 Hektaren
Rebsorte: Muscat Blanc
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Das Rebgut liegt am rechten Rhoneufer auf steilen Terrassen mit schieferigen Böden und profitiert von einer optimalen Besonnung.

Tyné

Lage: Grône
Fläche: 11 Hektaren
Rebsorte: Merlot
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Mitten durch dieses Rebgut fliesst ein Bach, der ihm konstante Feuchtigkeit spendet. Der Boden besteht vorwiegend aus Sand und Kies. Er ist durchlässig und leicht und erwärmt sich trotz seiner Lage am linken Rhoneufer gut. Diese Lage ist wie geschaffen für den Merlot, denn die Wärme ist hier weniger brennend und die Temperaturen sind ausgeglichener.

Tyné

Von Chamoson bis Fully

Ravanay

Lage: Chamoson
Fläche: 5 Hektaren
Rebsorte: Sylvaner (Johannisberg)
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Diese Domäne liegt auf dem Schuttkegel von Chamoson, auf halbem Weg zwischen Sitten und Martigny. Sein geologisches Relief zeichnet sich vorwiegend durch kalkreiche Elemente recht chaotischer Struktur sowie durch Silt-Sedimente, groben Sand und Kies aus, der stellenweise mit Tonerde durchsetzt ist.

Ravanay
Clos de Montibeux

Clos de Montibeux

Lage: Chamoson-Leytron
Fläche: 14 Hektaren
Rebsorte: Cornalin
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Die Domäne liegt an den Hängen des Schwemmkegels bei Chamoson-Leytron. Hier sind die Böden kieselig und lehmig, tief, gut entwässert und perfekt belüftet.

Ardevaz

Lage: in Hanglagen bei Leytron
Fläche: 4 Hektaren
Rebsorte: Humagne Rouge
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Die Domäne liegt direkt am Fuss der Montagne de l’Ardève, deren mächtiger Felsblock wie ein Wärmespeicher wirkt und somit ideale Bedingungen für die spätreifende Rebsorte Humagne Rouge bietet.

Ardevaz
La Leyraz

La Leyraz

Lage: Gemeinde von Saxon
Fläche: 2,2 Hektaren
Rebsorte: Heida (Savagnin Blanc, Païen)
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Am linken Rhoneufer gelegen, ist diese Domäne ganz der Rebsorte Savagnin gewidmet, aus welcher im Wallis der Wein gekeltert wird, der im Französischen als Païen und im Deutschen als Heida bekannt ist. Diese Rebsorte, aus der auch der berühmte Vin Jaune du Jura gewonnen wird, ist im Wallis seit Urzeiten heimisch.

Les Seilles

Lage: Fully
Fläche: 1,8 Hektaren
Rebsorte: Petite Arvine
Haus: Domaines Rouvinez
Profil: Auf der Parzelle an dieser ausgesprochen steilen Hanglage speichern Blöcke aus Gneissgestein die Sonnenwärme. Das trockene, heisse und windgeschützte Klima und der warme, kieselige Boden dieses Rebguts sind wie geschaffen für die Petite Arvine, die die allerbesten Lagen erfordert.

Les Seilles