Der Coq au vin

In einem Topf oder Bräter aus Gusseisen einige kleine Zwiebeln, Knoblauchzehen sowie einige in Stäbchen geschnittene Karotten oder anderes Saisongemüse andünsten und beiseite stellen.

Einen Pouletschenkel pro Person leicht im Mehl wenden.

Die Pouletschenkel im selben Topf in etwas heissem Öl anbraten und beiseite stellen (portionenweise vorgehen, falls nötig).

Den Sud mit einem Spritzer trockenen Rotwein ablöschen.

Ca. 3 dl Rotwein, eine kleine Dose gehackte (oder frische, wenn sie als Saisongemüse erhältlich sind) Tomaten und etwas Hühnerbouillon beigeben und mit Pfeffer abschmecken.

Erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen.

Die Pouletschenkel und das Gemüse wieder in den Topf geben.

Wein oder Wasser zugeben, bis die Pouletstücke und das Gemüse vollständig bedeckt sind.

Während 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Nach Belieben würzen.

Mit Kartoffelstock servieren.

Geniessen Sie diesen Coq au Vin mit einem Glas Cornalin Montibeux. Die Kombination ist eine echte Gaumenfreude.

Das Gericht lässt sich gut am Vortag zubereiten – auch aufgewärmt schmeckt es ausgezeichnet.