klassisches Lammgigot fürs Osterfest

 

Für ein Lammgigot von ca. 1,5 kg

  • Am Vortag die Marinade vorbereiten: 4 EL Öl, 2 EL Honig, 2 EL Senf, 1 EL klein gehackten Rosmarin, 2-3 gepresste Knoblauchzehen und etwas Pfeffer gut verrühren.
  • Das Gigot kurz mit kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und mit der Marinade in einen Tiefkühlbeutel geben.
  • Das Gigot im Beutel gut durchkneten und die Marinade in das Fleisch einarbeiten.
  • Den Beutel mit dem Fleisch in den Kühlschrank legen und über Nacht ruhen lassen.
  • Das Gigot 1 Std. vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Den Ofen auf höchster Stufe vorheizen (250°C) und sobald die Temperatur erreicht ist, die Grillfunktion einschalten. Das Gigot aus dem Beutel nehmen und während rund 15 Minuten auf jeder Seite grillieren.
  • Die Grillfunktion ausschalten, die Hitze auf 80°C reduzieren und den Ofen bei offener Klappe abkühlen lassen. Während dieser Zeit das Gigot im Bratgeschirr wenden, ohne es einzustechen. Mit Fleur de Sel bestreuen und in der Mitte des Ofens platzieren.
  • Ein Fleischthermometer in das Fleisch einstecken, so dass es den Knochen nicht berührt.
  • Das Gigot im Ofen bis zu einer Kerntemperatur von 55°C (rosé) bzw. 60°C (à point) garen (oder rund 2½ Std.).
  • 1 Std. vor Ende der Garzeit einige ungeschälte, gewaschene Knoblauchzehen hinzufügen.
  • Das Gigot aus dem Ofen nehmen, mit Backtrennpapier oder Alufolie und einem Deckel zudecken, damit es warm bleibt und so rund 20 Minuten ruhen lassen.
  • Das Gigot tranchieren und mit den Knoblauchzehen, gebratenen Spätzli und Gemüse nach Wahl servieren.

Geniessen Sie dieses Gericht mit einem Cœur de Domaine Rouge.