Toast auf nordische Art für einen Abend zu zweit

Véronique stellt hier ein Rezept vor, das vom hohen Norden und seinen unberührten Weiten inspiriert ist.

Als Begleitung empfiehlt sie dazu den Ermitage Prafalcon, einen üppigen Wein, dessen Fruchtfülle an Pilze, Waldbeeren und weisse Trüffel erinnert. Er passt hervorragend zu diesem originellen, leichten Gericht, das sich einfach zubereiten lässt.

  • 3 dl trockenen Weisswein mit einer grob gehackten Zwiebel und einem Kaffeelöffel Gemüsebouillon zum Kochen bringen, bis auf 1/3 des Volumens reduzieren und die Hitze verringern.
  • Die Zwiebeln mit der Schaumkelle entfernen, den Fond behalten und 1,5 dl Rahm hinzufügen.
  • Auf kleinem Feuer weiter reduzieren (die Sauce darf nicht kochen). Haben Sie Geduld: Das kann gut 30 Minuten dauern.
  • Die Wartezeit können Sie sich mit dem Aperitif verkürzen!

Parallel dazu…

  • Grünen Salat, am besten Kopfsalat oder Eichblattsalat, waschen und rüsten. Rechnen Sie eine gute Handvoll Salat pro Person.
  • Bereiten Sie einige Tranchen Rauchlachs vor. Er ist hervorragend geeignet, um den Toast zu belegen.
  • Braten Sie ein Spiegelei pro Person…
  • … und rösten Sie pro Person eine Scheibe Toastbrot.
  • Belegen Sie nun das Toastbrot mit dem Salat, den Rauchlachs-Tranchen und dem Spiegelei. Beträufeln Sie abschliessend das belegte Toast mit der Sauce.

 

Denken Sie daran: Bei mehreren Personen sorgt eine Magnum-Flasche des Ermitage Prafalcon 2005 für den vollendeten Genuss.

 

Und noch besser passen die alten Jahrgänge zu diesem Gericht. Wir haben noch einige alte Flaschen in unserem Keller. Weitere Informationen erhalten Sie unter dieser Adresse: corinne.melly@rouvinez.com